JENISCHE POST! New`s aus der jenischen Welt!

JENISCHE POST! New`s aus der jenischen Welt!

Die jenische Post - Das offizielle Medium des jenischen Bundesverbandes e.V. und dem politisch orientierten Dachverband der Jenischen in Europa (U/J/M/E)!

Die "jenische Post" soll als offizieller Berichterstatter aus der "reisenden" Welt der Jenischen eine Art "Brücke zwischen den Kulturen" darstellen und mit umfassend recherchierten Informationen direkt aus der für die Mehrheitsbevölkerung oftmals so unheimlich mysteriös erscheinenden reisenden Welt der Jenischen berichten und so das gegenseitige Kennen- und Verstehenlernen überhaupt erst ermöglichen!

Insbesondere auch um damit den Austausch- bzw. auch den Ausgleich zwischen der uralten jenischen Kultur und der Mehrheitsbevölkerung zu fördern!

Wer interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit bei der "jenischen Post" hat darf sich gerne im Bundessekretariat des Jenischen Bundes in Deutschland und Europa e.V. melden, wir freuen uns über jede helfende Hand ...

ACHTUNG!: Hier geht es zu unserem internationalen Jenischen Informations- und Diskussionsforum mit interessanten Berichten, Musik und jeder Menge Videos ...

Naziangriff am 07.07.07 im Hauptbahnhof Frankfurt/Main

Der Antiziganismus von heute!Geschrieben von Online-Redaktion der "jenischen Post" Di, Oktober 14, 2008 22:28:40

Immer wieder berichten die Medien von den brutalen Angriffen der Nazis auf Gegner, Presse oder ganz normale Bürger die grad mal zur falschen Zeit am falschen Ort waren! Aber warum wird nichts dagegen unternommen? Wie kann es sein das heute noch Menschen Angst haben müssen aus dem Haus zu gehen nur weil sie keine "Arier", sprich Deutsche sind? Hier wäre etwas für Sie zu tun Herr Schäuble, dafür wurden Sie gewählt! Aber Sie versuchen ja lieber gleich alle Bürger unter Generalverdacht zu stellen anstatt sich diesem rechten Verbrecherpack zu stellen. Was muss denn noch alles passieren bis Sie endlich von Ihrem hohen Ross heruntersteigen und etwas unternehmen? In Mügeln wurde letztes Jahr kurz vor den rechten Übergriffen auf diese Inder auch eine jenische Familie nachts an ihrem Standplatz beschossen, ein Glück das niemand etwas passiert ist.

Die Polizei meinte lapidar:

"Nu, suchen Sie sich die Plätze besser aus bevor Sie sich einfach hinstellen dann passiert auch nichts!"

Auf den Protest der jenischen Verbände kam lt. diesen bis heute keine Raktion aus Dresden. Eine Schande finden wir!

RTL2-News zum Naziangriff MW

Neonazis verfolgen Gegner- und SchuelerInnen

  • Kommentare(0)//blog.jenische.info/#post184